Reisen in Bukarest

Infos zur Stadt
Ihre Suche ergab leider kein Ergebnis

Bukarest

Bukarest ist die Hauptstadt Rumäniens und kulturelles, kommerzielles und industrielles Zentrum des Landes. Mit rund 2 Millionen Einwohnern in der Stadt und weiteren ca. 2,4 Mio. in der Umgebung ist die Stadt eine der größten in Osteuropa. Die Region rund um Bukarest nennt man die Wallachei. Bis zum Ende des 18. Jahrhunderts war Bukarest, wie viele andere osteuropäische Städte recht originell, die Bauten waren alle im authentisch rumänischen Stil gebaut worden. Mit dem 19. Jahrhundert kamen viele Franzosen, Spanier und Italiener nach Bukarest und brachten den westlichen Baustil mit, der sich schnell verbreitete. Kein Wunder, dass Bukarest gleich um 1900 als das Kleine Paris des Ostens benannt wurde, denn es entstanden viele Paläste im französischen Stil der Loire, die für Bukarest typisch wurden. Aus dieser Zeit gibt es noch wunderschöne Paläste, Burgen und Klöster zu besichtigen. Aber nichts bleibt für die Ewigkeit, so wurde auch Bukarest zerstört, und zwar durch den sozialistischen Diktator Ceausescu, der 1/3 des Stadtzentrums abriss, um seinen Traum zu verwirklichen: der größte Palast der Welt und ein neues Stadtzentrum aus imposanten Bauwerken. Dabei zerstörte er so ganz nebenbei 20 Kirchen, 2 befestigte Klosteranlagen, mehrere Paläste und den Großen Markt mit den historischen Markthallen. Somit ist heute Bukarest die Stadt der Kontraste. Einerseits gibt es heute noch den sanierten, historischen Stadtkern auf den sich Bukarests Nachtleben konzentriert. Andererseits haben wir den Sozialisten ein Stadtzentrum, in dem man sich als Mensch wirklich winzig vorkommt, zu verdanken; dann gibt es im Norden mehrere alte und neue Villenviertel, im Westen und im Osten der Stadt Wohnviertel mit dreistöckigen Betonbauten und im Süden eine Mischung der Extreme arm und reich.  Bukarest verfügt über einen internationalen Flughafen: . Henri Coanda. Der zweite Flughafen Bukarests, Flughafen Bukarest-Băneasa – Aurel Vlaicu im Stadtteil Băneasa im Norden der Stadt.  Der internationale Bahnhof von Bukarest heißt Bucuresti Nord – Gara de Nord (Nordbahnhof). Von dort verkehren viermal täglich Züge nach Budapest, einer davon sogar nach Wien und einer nach Venedig, sowie ebenfalls mehrmals täglich Züge nach Belgrad, Moskau und  Sofia sowie täglich nach Thessaloniki und Istanbul.  Bukarest verfügt über vier Metrolinien und zahlreiche Straßenbahnen und Busse. Taxis sind ein erschwingliches Mittel der Fortbewegung.