Reisen zu Tango-Oper „María di Buenos Aires“

Infos zur Oper
1
01.07. - 03.07.2021
Opernreise Friaul „Piccolo Opera Festival“
ab € 450,-

„Don Pasquale“

Кomponist: Gaetano Donizetti

Dramma buffo in drei Akten
Libretto von Giovanni Ruffini und Gaetano Donizetti

INHALT

Don Pasquale, ein alter und reicher Junggeselle, beschließt zu...

Weiterlesen

Tango-Oper „María di Buenos Aires“

Кomponist: Astor Piazzolla

Eine Tango-Oper (1968)
Text von Horacio Ferrer
1968 komponierte Astor Piazzolla seine einzige Oper als Liebeserklärung an den Tango und...

Weiterlesen
Gradisca d'Isonzo
01.07 - 03.07.2021
Reiseinfo

14. PICCOLO OPERA FESTIVAL 2021
in Friuli Venezia Giulia
(Achtung Programm- und Terminänderung von „Rigoletto“ auf „Don Pasquale“)

Die wunderschöne Region Friaul-Julisch-Venetien ist die Heimat dieses außergewöhnlichen Festivals, das Oper und Vokalmusik in einige der schönsten Schlösser der Region bringt. Ein Erlebnis, nicht nur gute Musik zu hören, sondern auch den Lebensstil des Ortes in einem intimen und eleganten Rahmen zu genießen. Alle Aufführungen finden im Freien statt – im Falle von Schlechtwetter gibt es eine Alternative. Das Castello di Spessa befindet sich im  zauberhaften Weingebiet des Collio in einem herrlichen Park mit ausgedehnter Hügellandschaft. Sie besuchen eine schöne Opernaufführung von Donizettis „Don Pasquale“, begleitet von einer Weinverkostung und einem ausgezeichneten Abendessen. Als weiteres Highlight erleben Sie am nächsten Abend die Tango-Oper  „Maria di Buenos Aires“ von Astor Piazzolla, in der Renaissancevilla Vila Vipolze, einem Treffpunkt für Künstler und Kulturfans unweit des Castello di Spessa. Ihr Aufenthalt wird durch interessante Besichtigungen historischer Stätten in der Umgebung abgerundet.

 

 

 

Ihr Reiseprogramm

Donnerstag, 01. Juli 2021
individuelle Anreise nach Friaul-Julisch-Venetien und Check-In in Ihrem neu erbauten, komfortablen HT Hotel Triest in Gradisca d’Isonzo. Am Abend fahren Sie ca 10 km mit dem Auto in das Castello di Spessa. Es erwartet Sie eine interessante Kellerführung mit Weinverkostung der köstlichen Isonzo Weine. Anschließend werden Sie kuliniarisch mit italienischen Köstlichkeiten der Region verwöhnt. Gaetano Donizettis Oper „Don Pasquale“ werden Sie unter freiem Himmel erleben.

Besetzung folgt!

 

 

Freitag, 02. Juli 2021
Heute empfehlen wir Ihnen einen Ausflug in die Hafenstadt Triest. Am Weg dorthin könnten Sie bereits am Märchenschloss „Miramare“ Halt machen. Wandeln Sie auf den Spuren der Habsburger in der bezaubernden Gegend Friaul-Julisch-Venetien. Gerne buchen wir Ihnen auf Anfrage eine örtliche Stadtführung.
Am Abend haben wir Ihnen Karten für die Tango-Oper „Maria di Buenos Aires“ von Astor Piazzolla reserviert. Zuerst werden Sie durch die Vila Vipolze geführt, ein ehemaliges Jagdschloss der Grafen von Görz. Im 17. Jh. renovierten die Venezianer das Haus und bauten es zu einer exquisiten Renaissancevilla mit eckigen Türmen und venezianischem Dekor aus. Genießen Sie nach einem exklusiven Abendessen im Restaurat Kruh & Vino die mitreißende Musik des argentinischen Komponisten Astor Piazzola.

Besetzung folgt!

 

 

Samstag, 03. Juli 2021
Bevor es zurück nach Hause geht, empfehlen wir Ihnen noch einen Ausflug nach Aquileia ca. 30 Minuten von Ihrem Hotel entfernt. Aquileia war eine strategisch und wirtschaftlich bedeutende Stadt des Römischen Reiches. Reste der römischen Stadt sind im Freigelände und in zwei Museen zu besichtigen. In der mittelalterlichen Basilika von Aquilea befindet sich das bedeutendste frühchristliche Fußbodenmosaik Italiens, das auf das frühe 4. Jahrhundert datiert wird. Absolut sehenswert!

 

 

 

 

 

Unsere Tipps

viel zu oft werden diese schönen Orte des Friauls am Weg ans Meer links liegen gelassen. Vielleicht machen Sie bei Ihrer nächsten Reise ja doch einmal einen Stopp in einem der angeführten wunderschönen Orte.

  • Besuchen Sie PALMANOVA, die sternförmige Festungsstadt. Sie wurde am Ende des 16. Jahrhunderts als Planstadt von Venedig angelegt, um die Verteidigungsanlagen in Friaul zu stärken. Seit 2011 gehört die Stadt zum Weltkulturerbe der UNESCO.
  • Historisch sehr interessant ist auch GORIZA-Görz, einst Grenzstadt zum Eisernen Vorhang, entwickelte sich die Stadt zu einer wunderschönen Gartenstadt mit Blick auf die Insonzo-Gewässer. Der Zauber des früheren „Habsburg-Nizzas“ wurde auch schon im Buch von Stefan Zweig  „Welt von gestern“ eindrucksvoll beschrieben.
  • UDINE das Herz des Friauls, wird Sie mit seinem italienischem Flair und seiner Eleganz, die man in den Gassen und den alten Osterien erleben kann, begeistern.
  • SAN VITO AL TAGLIAMENTO ist ein anmutiges und elegantes Städtchen mit mittelalterlichem Flair. Beeindruckend ist die Burg mit seinem Burggraben, drei Zugangstürmen und seiner Freskenmalerei.
  • PORDENONE, eine lebhafte und moderne Stadt, am Ufer des Flusses Noncello gelegen, wartet auf Ihren Besuch. In den Gassen findet man prachtvolle Fresken, bemalte Paläste und typische italienische Restaurants. Schokoladenfans sei Peratoner ans Herz gelegt, hier gibt es sogar einen Schokoladebrunnen.
  • VALVASONE. In diesem kleinen Dorf römischen Ursprungs, das zu den schönsten Dörfern Italiens gehört, findet man  mittelalterliche Häuser, Renaissancebauten, Herrenhäuser und bedeutende Palazzi, vom 14. bis zum 17. Jahrhundert, in perfektem Zustand. Auch gibt es das Theater von Valvasone, untergebracht im Schloss, welches zu den sieben kleinen Theatern Italiens gehört, ganz aus Holz besteht und eine einzigartige Akkustik bietet.
  • SPILIMBERGO. In diesem kleinen mittelalterlichen Städtchen, findet man seit 1922 eine der wichtigsten Mosaikschulen der Welt. Im gotischen Dom aus dem 13. Jh kann man sehenswerte Fresken, eine Orgel aus dem 16. Jh, sowie eine Krypta aus romanischer Zeit bewundern.
  • SAN DANIELE DEL FRIULI. Weltweit berühmt ist San Daniele del Friuli durch seinen hervorragenden Rohschinken, aber es befindet sich hier auch eine der prestigeträchtigsten Bibliotheken Italiens, die Biblioteca Guarneriana.
  • VENZONE. Eines der schönsten Dörfer Italiens. Zu bestaunen ist die aus dem 14. Jh. stammende mächtige mittelalterliche Stadtmauer.

 

 

 

 

Unsere Leistungen

  • Zwei Übernachtungen mit Frühstück im neu erbauten HT Hotel Trieste in Gradisca d’Isonzo
  • Castello di Spessa -Kellerführung mit Weinverkostung und Buffet Abendessen inklusive Getränke
  • Karte der Kategorie Gold für die Oper „Don Pasquale“ am 01.07.2021 um 21:00 Uhr
  • Geführte Besichtigung Vila Vipolze sowie Abendessen – Menü inkl. Wein und Wasser im Restaurant Kruh & Vino
  • Karte der einheitlichen Kategorie für die Tango-Oper „Maria di Buenos Aires“ am 02.07.2021 um 21:00 Uhr in der Vila Vipolze

 

 

 

Reisepreis pro Person

ab € 450,– im Doppelzimmer
ab € 100,– EZ-Zuschlag

auf Anfrage!

 

Weitere Aufführungstage:
„Don Pasquale“ : 29.06. + 01.07.2021
„Maria di Buenos Aires“:  02.07.2021 Vila Vipolze Brda + 03.07.2021 Castello S. Giusto Trieste

Gerne buchen wir Ihnen auch auf Anfrage ein Hotel am Meer, wie die
Dama Bianca in Duino-Aurisana oder das Falisia Luxus Resort in Sistiana oder ein Hotel Ihrer Wahl.

 

Selbstverständlich organisieren wir gerne Ihre Anreise sowie weitere Zusatzleistungen vor Ort.
Programm- und Besetzungsänderungen vorbehalten. Sie wünschen nähere Informationen? Angebote für weitere Aufführungstermine sind auf Anfrage gerne möglich. Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns, wir freuen uns auf Ihre Anfrage über das Kontakt‑Formular.

Tango-Oper „María di Buenos Aires“

Кomponist: Astor Piazzolla

Eine Tango-Oper (1968)
Text von Horacio Ferrer
1968 komponierte Astor Piazzolla seine einzige Oper als Liebeserklärung an den Tango und seine Heimatstadt. Durch die Figur der María erhält der Tango, der für ein ganzes Lebensgefühl und den Weltschmerz steht, eine eigene Gestalt

INHALT
Maria flüchtet aus dem ärmlichen Milieu ihres Heimatortes in die große Stadt Buenos Aires. Tango wird für Maria das Wichtigste im Leben und spendet ihr Kraft und gesellschaftlichen Aufstieg. Nachdem das Nachtleben sie völlig vereinnahmt hat, wird sie in die Unterwelt verbannt. Als es ihr gelingt zu entfliehen, wird sie unsterblich, denn María wird selbst zum Tango …