Reisen in Prag

Infos zur Stadt
1
11.10. - 13.10.2017
Festspielreise Prag – Solistenkonzert mit Juan Diego Flórez
ab € 498,-

Solistenkonzert mit Juan Diego Flórez

Prag
11.10 - 13.10.2017

Einer der größten Tenöre wird im Herbst in Prag im historischen „Rudolfinum“ auftreten. Er kommt mit dem bekannten italienischen Pianisten... Weiterlesen

Reiseinfo

Einer der größten Tenöre wird im Herbst in Prag im historischen „Rudolfinum“ auftreten. Er kommt mit dem bekannten italienischen Pianisten Vincent Scalera, der bereits mit vielen berühmten Persönlichkeiten wie Montserrat Caballé, José Carreras und Vittorio Grigolo aufgetreten ist. 2017 unternehmen die beiden Musiker eine Tournée die sie durch ganz Europa bis nach Prag bringt. Versäumen Sie nicht die Gelegenheit, den großen peruanischen Tenor mit seiner außergewöhnlichen Bühnenpräsenz und seiner besonderen Stimmfarbe zu bewundern.

Reiseprogramm:

Mittwoch, 11.10.2017
Eigenanreise nach Prag.

 

Donnerstag, 12.10.2017
Nutzen Sie Ihre Prag Card und entdecken Sie bei einem Spaziergang über die Karlsbrücke durch die Prager Kleinseite den „Hradschin“ – das größte geschlossene Burgareal der Welt mit dem berühmten Veitsdom. Schlendern Sie durch das Goldgässchen hinunter vorbei am Palais Wallenstein von der Kleinseite zum Altstädter Ring. Von dort sind das Judenviertel mit Friedhof und Synagogen gleich ums Eck. Oder machen Sie lieber einen Ausflug zum Schoss Troja, Graf von Sternbergs barocker Sommerresidenz bevor Sie am Abend Juan Diego Florez und Vincent Scalera im Dvorak Saal des Prager Rudolfinum erleben.

 

Freitag, 13.10.2017
Vormittags noch dem Kloster Strahov mit seiner einzigartigen Bibliothek einen Besuch abstatten oder doch lieber eine Bootsfahrt auf der Moldau?
Am Nachmitttag individuelle Heimreise.

Unsere Leistungen:
  • Eigenanreise nach Prag
  • 2 Übernachtungen mit Frühstück im Hotel Bohemia ****+
  • Sie wohnen in Zimmern der superior Kategorie
  • 48h Prag Card für zahlreiche Vergünstigungen und kostenlose Eintritte
  • Karten der 1. Kategorie für das Solistenkonzert Rolando Villazón und Ildar Abdrazakov am 20.11.2017 um 19.30 in der Smetana hall im Prager Gemeindehaus
Reisepreis pro Person:

€ 498,- im Doppelzimmer
€ 205,- EZ Zuschlag

Anmeldung bis 4. Mai 2017!
Spätere Anmeldungen sind auch auf Anfrage möglich.

Selbstverständlich organisieren wir gerne Ihre Anreise sowie weitere Zusatzleistungen vor Ort.

Sie wünschen nähere Informationen? Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns, wir freuen uns auf Ihre Anfrage über das
Kontakt‑Formular.

2
19.11. - 21.11.2017
Festspielreise Prag – Arienabend mit Rolando Villazón & Ildar Abdrazakov
ab € 445,-

Arienabend mit Rolando Villazón und Ildar Abdrazakov

Prag
19.11 - 21.11.2017

Der Mexikanische Tenor Rolando Villazón und der russische Bass Ildar Abdrazakov haben in den letzten Jahren Prag einige Male besucht.Weiterlesen

Reiseinfo

Der mexikanische Tenor Rolando Villazón und der russisches Bass Ildar Abdrazakov haben in den letzten Jahren Prag einige Male besucht. Rolando Villazón sang Verdi (2013), Mozart (2014), und 2015 performte er ein Konzert mit Cecilia Bartoli in Prag. Ildar Abdrazakov ist einer der bedeutendsten Bass Sänger weltweit.
Genießen Sie berühmte Opernarien und Duette von L’Elisir D’amore, Faust bis Mefistofele in der wunderschönen „Smetana hall“ des „Obecní dum“ –dem Prager Gemeindehaus in Prag. Beide Sänger werden in diesem einzigartigen Konzert vom Janáček Philharmonic Ostrava, unter der Leitung des Russischen Dirigenten Guerassim Voronkov, begleitet. Sichern Sie sich schon jetzt Ihre Karten!

Reiseprogramm:

Sonntag, 19.11.2017
Eigenanreise nach Prag, genießen Sie Ihr Willkommensgetränk.

 

Montag, 20.11.2017
Besichtigen Sie Prag auf eigene Faust. Spazieren Sie über die Karlsbrücke durch die Prager Kleinseite hinauf zum Hradschin. Im größten geschlossenen Burgareal der Welt thront der Veitsdom, der mit seinen Türmen die Silhouette der Stadt wie kein anderes Bauwerk beherrscht.
Genießen Sie am Nachmittag die Annehmlichkeiten Ihres Hotels
oder entdecken Sie die verborgenen Schätze Prags, bevor am
Abend das Solistenkonzert mit Rolando Villazón und Ildar Abdrazakov
im Smetanasaal des Prager Gemeindehauses stattfindet.

 

Dienstag, 21.11.2017
Wir schlagen Ihnen die Besichtigung des „Königsweges“ vor. Dieser führt vorbei am Pulverturm zum Altstädter Ring, dem Altstädter Rathaus mit der astronomischen Uhr bis zur Teynkirche, oder machen Sie einen Abstecher in den jüdischen Stadtteil „Josefstadt“.
Am Nachmittag individuelle Rückreise.

Unsere Leistungen:
  • Eigenanreise nach Prag
  • 2 Übernachtungen mit Frühstück im Hotel Bohemia ****+
  • Sie wohnen in Zimmern der superior Kategorie
  • Willkommensgetränk im Hotel
  • Karten der 1. Kategorie für das Solistenkonzert Rolando Villazón und Ildar Abdrazakov am 20.11.2017 um 19.30 in der Smetana hall im Prager Gemeindehaus
Reisepreis pro Person:

€ 445,- im Doppelzimmer
€ 135,- EZ Zuschlag

Anmeldung bis 31. Februar 2017!
Spätere Anmeldungen sind auch auf Anfrage möglich.

Selbstverständlich organisieren wir gerne Ihre Anreise sowie weitere Zusatzleistungen vor Ort.

Sie wünschen nähere Informationen? Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns, wir freuen uns auf Ihre Anfrage über das
Kontakt‑Formular.

Prag

Die mehr als tausendjährige Geschichte der Stadt Prag begann Ende des 9. Jahrhunderts mit der Errichtung der Prager Burg. Ihre wohl wichtigste Zeit erlebte die Stadt unter der Herrschaft von Karl IV. Er war nicht nur König von Böhmen, sondern auch römisch-deutscher Kaiser. Prag war damals die Hauptstadt des Reiches. Unter Kaiser Rudolf II. wurde Prag dann ein weiteres Mal zum europäischen Zentrum von Bildung und Kultur.

Die Jahrhunderte hinterließen deutliche Spuren hinsichtlich der Bauwerke und der Kunst. So findet man hier bis heute beispielsweise romanische Rotunden, gotische und barocke Kirchen, Palais und Gartenanlagen im Renaissancestil aber auch Jugendstil-, kubistische und moderne Bauwerke.

Prag ist das bedeutendste städtische Denkmalschutzgebiet in der Tschechischen Republik. Seit dem Jahre 1992 ist der historische Stadtkern mit einem Ausmaß von 866 ha im UNESCO-Verzeichnis des Weltkultur- und Naturerbes eingetragen.