Reisen in Bari

Infos zur Stadt
1
19.09. - 22.09.2017
Opernreise Bari – Aida
ab € 1990,-

Aida

Кomponist: Giuseppe Verdi
Bari
19.09 - 22.09.2017

Oper in vier Akten
Libretto von Antonio Ghislanzoni

 

INHALT

Aida, Tochter des äthiopischen Königs Amonasro, lebt als Sklavin am ägyptischen Königshof. Da... Weiterlesen

Reiseinfo

Apulien bietet eine derart hohe Anzahl an Traumstränden, Weltkulturerbe-Stätten und faszinierenden Urlaubsorten, dass es gar nicht so einfach ist, unter diesen vielen Sehenswürdigkeiten eine Auswahl zu treffen. Wir haben für Sie die schönsten Ziele ausgewählt. Sie werden die Hauptstadt Bari erkunden, zwischen Olivenhainen, Weinbergen und Trulli durch das fruchtbare Itra-Tal reisen, Alberobello, die einzigartige „Trullistadt“, besichtigen, in Polignano die Steilküste und das Rauschen des Meeres genießen und in Lecce auf barocken Spuren wandeln. Ein Highlight wird die Opernaufführung „AIDA“ im Teatro Petruzzelli in Bari sein.

Reiseprogramm:

Dienstag, 19. September 2017
Unser Flug wird am Nachmittag nach Bari abheben, wo wir mit einem Bus zu unserem exklusiven Stadthotel, dem Hotel Oriente, gebracht werden. Anschließend haben Sie Zeit um Ihr Zimmer zu beziehen und sich von der Anreise zu erholen. Danach unternehmen wir einen kurzen Spaziergang in das Stadtzentrum, wo wir von einem köstlichen Willkommens-Abendessen mit Weinbegleitung begrüßt werden.

 

Mittwoch, 20. September 2017
An diesem Morgen geht unsere Reise nach Matera, eine der zwei Provinzen der Basilikata. Matera ist ein UNESCO-Kulturerbe. Durch die Steinhäuser (Sassi di Matera), die eng aneinander und aufeinander gebaut sind und die zusammen mit den Verbindungstreppen und -gassen wie aus dem Fels entstanden scheinen, hat diese Stadt eine besonderes Flair. Es wird fleißig renoviert und rekonstruiert, da Matera 2019 die europäische Kulturhauptstadt sein wird. Wir machen einen geführten Stadtspaziergang, besuchen die zahlreichen Kirchen und Höhlenwohnungen und erfahren von den schwierigen Lebensumständen der damaligen Bewohner. Die Führung endet im Restaurant “Bacchus” bei einem leichten aber äußerst köstlichen Mittagessen. Anschließend fahren wir weiter in das „Valle d’Itra“. Das fruchtbare Itria-Tal liegt im Herzen Apuliens und zeichnet sich durch eine üppige Vegetation aus. Es umfasst die höchste Anzahl an Olivenbäumen, aus denen eines der besten Olivenöle Italiens gepresst wird. Das Itria-Tal zeichnet sich auch durch die Trulli, die zahlreichen einladenden Landgüter und die Weinberge aus, aus denen einige berühmte Weißweine stammen. Freuen Sie sich auf Alberobello – die Stadt der Trulli – unseren nächsten Stopp. Alberobello wurde 1996 als Weltkulturerbe anerkannt. Es ist ein außergewöhnliches Beispiel der Baukunst mit vorgeschichtlichen Techniken. Zahlreiche antike Trulli sind heute noch intakt und werden immer noch genutzt. Ein „Trullo“ ist ein kleines Kalksteinhaus mit einem typischen kegelstumpfförmigen Dach. Nach einer Besichtigung und etwas Freizeit fahren wir zurück ans Meer nach Polignano. Mit Rikschas werden wir durch die Gassen und die Uferpromenade bis zu unserem fantastischen Höhlenrestaurant „La Grotta Palazzese“ gebracht, wo wir den Abend bei einem ausgewählten 4-gängigen Menü ausklingen lassen. Wir übernachten wieder im Hotel Oriente in Bari.

 

Donnerstag ,21. September 2017
Am Morgen unternehmen wir einen geführten Spaziergang durch Bari die Hauptstadt Apuliens. Wir besuchen die Altstadt mit ihren labyrinthartigen, malerischen Gassen und die Kathedrale San Sabino die dem Bischof von Canosa di Puglia geweiht ist. Weiters besichtigen wir die Burg ‘Castello Svevo di Bari’ und die Wallfahrtskirche San Nicola, die jedes Jahr von orthodoxen Pilgern aber auch römisch-katholischen Christen besucht wird, da hier in der Crypta die Gebeine des Heiligen Nikolaus von Myra, dem „Babbo Natale“, aufbewahrt werden. Am Nachmittag haben Sie Freizeit um die zahlreichen Cafés, Geschäfte und ihre lokalen Produkte zu erkunden. Eines der Höhepunkte unserer Reise wird die Opernaufführung der Oper „AIDA“ von Giuseppe Verdi im Teatro Petruzzelli in Bari sein.

 

Freitag, 22. September 2017
Wir verlassen am frühen Morgen Bari und nehmen bereits unser Gepäck mit. Die Reise geht nach Lecce – das auch gerne „Das Florenz des Südens“ genannt wird. Diese unglaubliche und faszinierende Stadt, ist einer der Orte Apuliens, den man mindestens einmal im Leben gesehen haben sollte. Die Stadt hat viele barocke Bauten und Kunstwerke vorzuweisen, weshalb Lecce oft auch als „Barockstadt“ par excellence bezeichnet wird. Lecce hat ein herrliches Stadtzentrum und zahlreiche Kirchen und Plätze zu bieten: Santa Maria della Provvidenza, die herrliche Piazzetta dell’Addolorata und die Basilica di Santa Croce. Natürlich machen wir hier einen geführten Stadtspaziergang. Nach einem gemeinsamen Mittagessen bringt uns der Bus zum Flughafen nach Bari, wo unser Rückflug auf uns wartet. Gäste aus Salzburg werden mit einem Bus nach Salzburg gebracht, Gäste aus Wien und Umgebung fliegen weiter zum Flughafen Wien-Schwechat.

Unsere Leistungen:
  • Direktflug München-Bari-München
  • Bustransfer von Salzburg zum Flughafen München und retour
  • 3 Übernachtungen mit Frühstück im Hotel Oriente Bari ****
  • Geführte Besichtigungen und Eintritte laut Programm
  • 2 Mittagessen
  • 2 Abendessen
  • Karte in der 1. Kategorie für die Oper „Aida“ im Teatro Petruzzelli
  • Transfer- und Busleistungen laut Programm
  • Erfahrene deutschsprachige Reiseleitung
Reisepreis pro Person:

€ 1990,– im Doppelzimmer
€ 350,– EZ-Zuschlag

Anmeldungen bis 01.04.2017
Spätere Anmeldungen auf Anfrage möglich.

Mindestteilnehmerzahl: 20 Personen
Maximale Teilnehmerzahl: 25 Personen

 

Gerne organisieren wir für Sie eine Vornacht am Abflugort.
Zubringerflüge bzw. weitere Abflugorte auf Anfrage möglich.

 

Sie wünschen nähere Informationen? Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns, wir freuen uns auf Ihre Anfrage über das
Kontakt‑Formular.

Bari

Bari ist die Hauptstadt der Region Apulien in Italien sowie Hauptstadt der Metropolitanstadt Bari und ist eine bedeutende Hafen- und Universitätsstadt an der Adria. Bari hat ca 330 000 Einwohner und ist zugleich die Hauptstadt der gleichnamigen Metropolitanstadt mit 5138 km² und ca. 1,6 Millionen Einwohnern. Bari war bereits in der mittleren Bronzezeit bewohnt. Im dritten Jahrhundert v. Chr. wurde Bari von Griechen besiedelt, die die Stadt Barion nannten. Die Stadt wurde im Laufe der Jahrhunderte von zahlreichen Völkern erobert wie den Römern, den Germanen, den Byzantinern, aber auch von den Normannen. 1155 rebellierten die Bewohner der Stadt gegen die Normannen. Als Strafaktion darauf ließ Wilhelm I „der Böse“ im Juni des folgenden Jahres die Stadt zerstören, vertrieb die Bewohner und verschonte nur die Kathedrale und die Basilica St. Nicola. Hier sind die Gebeine des heiligen Nikolaus von Myra aufgebahrt der als Heiliger der Seefahrer verehrt wurde und wird.  Der Hafen von Bari ist einer der großen italienischen Fährhäfen an der Adria mit regelmäßigen Verbindungen. Drei Marinas bieten Liegeplätze für Sportboote. Auch kulturell hat Bari und seine Umgebung zahlreiche Kulturschätze zu bieten. Es verfügt auch über ein eigenes Opernaus das Teatro Petruzzelli.