Reisen zu Turandot

Infos zur Oper
1
30.06. - 26.07.2018
Opernreise Verona – Turandot
ab € 420,-

Turandot

Кomponist: Giacomo Puccini
Verona
30.06 - 26.07.2018

Dramma lirico in drei Akten und fünf Bildern
Libretto von Giuseppe Adami und Renato Simoni

 

INHALT

Einem alten Schwur folgend, darf die... Weiterlesen

Reiseinfo

Verona, die Stadt der Liebe? Zumindest wenn es nach Shakespeare geht, dann war sie es. Sie glänzt aber durch mehrere Jahrhunderte alte Geschichte und Tradition, diese findet sich auch im Kulturleben wieder. Bühnenkultur ist in Verona heute allgegenwärtig – eine der bekanntesten Bühnen ist zweifelsohne die Arena di Verona mit ihren Opernfestspielen. Sie ist ein gut erhaltenes, römisches „Amphitheater“ und ist aufgrund der hervorragenden Akustik eine beliebte Stätte für Konzerte und imposante Opernaufführungen. Jährlich lockt sie tausende Liebhaber der Oper nach Verona. Erleben Sie live eine dieser beeindruckenden Inszenierungen.

 

„Turandot“ von Giacomo Puccini, Inszenierung von Franco Zeffirelli
30.06. – 26.07.2018, 5 Aufführungen

 

Unsere Leistungen:

  • 2 Übernachtungen mit Frühstück in einem 4-Sterne-Hotel in Verona
  • Inklusive Willkommensgetränk
  • Karte der Kategorie „Gradinata numerata III“ oder einer Kategorie Ihrer Wahl
Reisepreis pro Person:

€ 420,– im Doppelzimmer
€ 270,– EZ-Zuschlag

 

Anmeldung auf Anfrage

 

Selbstverständlich organisieren wir Ihre Anreise sowie weitere Zusatzleistungen vor Ort.
Anfragen für weitere Aufführungstermine sind gerne möglich.
Programm- und Besetzungsänderungen vorbehalten.

 

Sie wünschen nähere Informationen? Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns, wir freuen uns auf Ihre Anfrage über das
Kontakt‑Formular.

Turandot

Кomponist: Giacomo Puccini

Dramma lirico in drei Akten und fünf Bildern
Libretto von Giuseppe Adami und Renato Simoni

 

INHALT

Einem alten Schwur folgend, darf die Prinzessin Turandot nur den Mann heiraten, der drei Rätsel lösen kann. Wer aber daran scheitert, wird hingerichtet. Calaf, von der Schönheit Turandots geblendet, unterzieht sich der Prüfung und vermag tatsächlich alle Rätsel zu lösen. Turandot reagiert entsetzt und abweisend. Calaf gibt ihr nun seinerseits ein Rätsel auf: Wenn sie bis zum Morgengrauen seinen Namen erfahren habe, sei er bereit zu sterben. Turandot befiehlt, dass niemand in dieser Nacht schlafen dürfe. Die Sklavin Liù, die Calaf heimlich liebt, bringt sich um, um Calaf und seinen alten Vater zu schützen. Calaf selbst verrät Turandot schließlich seinen Namen und liefert sich ihr damit aus. Seine Liebe erweicht die kühle Prinzessin. Unter dem Jubel aller fallen sie sich in die Arme.

(Quelle: Der Brockhaus – Oper)