Reisen zu La Cenerentola

Infos zur Oper
Ihre Suche ergab leider kein Ergebnis

La Cenerentola

Кomponist: Gioachino Rossini

Dramma giocoso in zwei Akten
Libretto von Jacopo Ferretti nach „Cendrillon“ (1810) von Charles-Guillaume Étienne und „Agatina ovvero La virtù premiata“ (1814) von Francesco Fiorini

 

INHALT

Don Ramiro, Prinz von Salerno, gerät auf seiner Suche nach einer Braut in das Haus Don Magnificos. Die eitlen, zänkischen Töchter Tisbe und Clorinda machen sich größte Hoffnungen und bereiten sich auf den Ball vor, zu dem sie der Prinz geladen hat. Doch dieser, in der Verkleidung seines Kammerdieners, ist von Angelina, der Stieftochter, bezaubert. Auf dem Ball erscheint sie mithilfe von Ramiros Lehrer als schöne Unbekannte. Noch bevor Ramiro sich ihr erklären kann, verlässt sie den Ball und gibt ihm auf, sie zu suchen. Er findet sie – ein Armreif dient hier statt eines Schuhs als Erkennungszeichen –, als er während eines Unwetters mm Haus Magnificos Schutz sucht, und bittet sie um ihre Hand. Am Ende stiftet Angelina Versöhnung mit ihrer Familie.