Reisen zu Der Barbier von Sevilla

Infos zur Oper
1
04.08. - 30.08.2018
Opernreise Verona – Der Barbier von Sevilla
ab € 420,-

Der Barbier von Sevilla

Кomponist: Gioachino Rossini
Verona
04.08 - 30.08.2018

Commedia in zwei Akten
Libretto von Cesare Sterbini, nach der Komödie „Le Barbier de Séville ou La Précaution inutile“ (1775)... Weiterlesen

Reiseinfo

Verona, die Stadt der Liebe? Zumindest wenn es nach Shakespeare geht, dann war sie es. Sie glänzt aber durch mehrere Jahrhunderte alte Geschichte und Tradition, diese findet sich auch im Kulturleben wieder. Bühnenkultur ist in Verona heute allgegenwärtig – eine der bekanntesten Bühnen ist zweifelsohne die Arena di Verona mit ihren Opernfestspielen. Sie ist ein gut erhaltenes, römisches „Amphitheater“ und ist aufgrund der hervorragenden Akustik eine beliebte Stätte für Konzerte und imposante Opernaufführungen. Jährlich lockt sie tausende Liebhaber der Oper nach Verona. Erleben Sie live eine dieser beeindruckenden Inszenierungen.

 

„Der Barbier von Sevilla“ von Gioachino Rossini, Inszenierung von Hugo de
Ana und den amüsanten Choreographien von Leda Lojodice.
04.08. – 30.08.2018, 5 Aufführungen

 

Unsere Leistungen:

  • 2 Übernachtungen mit Frühstück in einem 4-Sterne-Hotel in Verona
  • Inklusive Willkommensgetränk
  • Karte der Kategorie „Gradinata numerata III“ oder einer Kategorie Ihrer Wahl
Reisepreis pro Person:

€ 420,– im Doppelzimmer
€ 270,– EZ-Zuschlag

 

Anmeldung auf Anfrage

 

Selbstverständlich organisieren wir Ihre Anreise sowie weitere Zusatzleistungen vor Ort.
Anfragen für weitere Aufführungstermine sind gerne möglich.
Programm- und Besetzungsänderungen vorbehalten.

 

Sie wünschen nähere Informationen? Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns, wir freuen uns auf Ihre Anfrage über das
Kontakt‑Formular.

Der Barbier von Sevilla

Кomponist: Gioachino Rossini

Commedia in zwei Akten
Libretto von Cesare Sterbini, nach der Komödie „Le Barbier de Séville ou La Précaution inutile“ (1775) von Pierre de Beaumarchair

 

INHALT

Der alternde Doktor Bartolo strebt danach, sein ebenso hübsches wie reiches Mündel Rosina zu heiraten, aber auch Graf Almaviva liebt Rosina, die seine Liebe erwidert. Mithilfe des pfiffigen Barbiers Figaro gelingt es ihm, zunächst als Soldat, dann als Musiklehrer verkleidet in das Haus Bartolos einzudringen. Der misstrauisch gewordene Bartolo bestellt rasch den Notar, um die Ehe mit Rosina zu besiegeln. Doch Figaro und Almaviva kommen ihm zuvor, und statt seiner unterschreibt der sich zu erkennen gebende Graf den Ehekontrakt.

(Quelle: Der Brockhaus – Oper)